Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Nr. 7 vom 15. Mai 2020


Liebe Burgenfreunde

Seit dem Erscheinenen des letzten Newsletters zum Trifels im Februar 2020 ist Einiges passiert. Corona hat(te) uns fest im Griff und die Einschränkungen der Freizügigkeit betrafen natürlich viele. Ich hoffe, Ihr seid unbeschadet durch die Zeit gekommen und bleibt auch in Zukunft wohlauf.

Der Verlauf der Krise nach dem Shutdown führte auch auf meiner Seite zu messbaren Effekten. Zum einen hat die Zahl der Seitenbesucher deutlich zugenommen. Zu Spitzenzeiten im April wurden täglich mehr als 220 Besucher erfasst. Viele nette Kommentare sind dort gepostet worden. Danke dafür. Gleichzeitig aber ist das Konsumklima so stark  eingebrochen, dass fast nichts mehr nachgefragt wurde.  Auf meiner Landing Page habe ich zur weiteren Unterstützung meiner Seite aufgerufen.

Ende März konnte ich darüber informieren, dass es bisher und nachwievor keine Einschränkungen durch Corona bei  pfälzer-burgen.de  gab/gibt und alle Produkte weiterhin bestell- und lieferbar sind. Nur DHL braucht für die Lieferungen jetzt 1-2 Tage länger als gewohnt.

Übrigens hat die GDKE (Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP) am 11.Mai darüber informiert, dass Trifels und Hardenburg ab 15. Mai 2020 - allerdings mit strengen Hygieneauflagen - für den Besucher wieder geöffnet werden.

Stillstand gibt es trotz Corona und Flaute auf pfälzer-burgen.de nicht. Und so kann ich in diesem Newsletter über einige Fortschritte berichten. 
Viel Spaß nun mit den weiteren Infos wünscht

Euer Peter Wild

Neu: fotorealistischen Rekonstruktion von Neudahn

Mich hatte im Januar die Bitte eines Kunden erreicht, ob ich nicht auch ein Puzzle für Neudahn anbieten könne. Ich sagte zu und machte mich nach Abschluss der Präsentation der Burg Landeck (siehe unten) an die Arbeit.

Gelände-, Literatur- und Baurecherchen sind der Startpunkt einer jeglichen Rekonstruktion. Zwei Aufbauskizzen von Arndt Hartung und Wolfgang Braun gaben ergänzende Anregungen. Für die Erstellung eines Burgmodels im Computer ist es immer hilfreich, hunderte von Fotos aus allen Perspektiven verfügbar zu haben, denn die Texturierung der Polygone soll schließlich dem "echten" Bauelement nahe kommen.

Wie bei Burgen des Mittelalters üblich, ist insbesondere das Gestalten einer realistisch anmutenden digitalen Natur eine große Herausforderung. Neben der Auswahl der passenden Vegetation erfordert insbesondere die Auswahl des Bildhintergrundes große Sorgfalt und Photoshop-Wissen. Denn es gilt, alle "neuzeitlichen" Objekte aus den zu verwendenden Hintergrundfotos zu entfernen, wie z.B. Sendemasten, Häuser, Straßen, Campingplätze und Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel. Ich denke, dass sich das erzielte Ergenbnis sehen lassen kann und ich hoffe, dass es auch Euch zusagt.

Neudahn des Jahres 1535 nach Ausbau zu Kanonenburg
Auf der Homepage kannst Du jetzt die Sammlung der von mir mit vielen Kommentaren versehenen  rekonstruierten Anlage, eingebettet in ihre digitale Umgebung, anschauen. 


Neudahn-Produkte jetzt im Shop erhältlich

Auswahl von Motiven der rekonstruierten Burg Neudahn (1535) , die jetzt im Burgenshop erhältlich sind.
Die vorgestellten Rekonstruktionen bildeten die Grundlage für den Aufbau eines entsprechenden Produktsortiments , das im Web-Shop auf pfälzer-burgen.de eingesehen werden kann. Hierzu gehören
  • Tassen in 3 Formaten:  Klassik, Panorama, Jumbo-XXL
  • Puzzles mit 500, 1.000, 2.000 Teilen
  • Postkartensets in 3 Formaten mit bis zu 10 unterschiedlichen Ansichten
  • Gerahmte Leinwandbilder mit unterschiedlichen Motiven des Trifels in drei Größen: 30×20, 45×30, 60cmx40cm
  • neu:  Bierkrüge
  • neu:  Corona Mund- und Nasen-Masken



Neu: Präsentation der Burg Landeck

Vorwerk der Burg Landeck

Ende März habe ich außerdem die Präsentation der Burg Landeck fertiggestellt. Naja…fast. Es folgen noch ein bis zwei Kapitel mit der Burgenrekonstruktion, die aber noch im Entstehen ist und noch etwas Zeit braucht. Das war jedoch kein Grund für mich, die bereits fertig gestellten Kapitel zurückzuhalten.

Die oberhalb des Winzerdorfes Klingenmünster im LK Südliche Weinstraße gelegene Burg Landeck gehört zur Gruppe der Reichsburgen, der  Spornburgen,  der Ganerbenburgen und der stauferzeitlichen Burgen. Wer bietet mehr? Ein besonderes Wahrzeichen von Burg Landeck ist der hinter dem Halsgraben und der Hohen Mantelmauer  aufragende, freistehende und 23m hohe Bergfried.   Auf meiner Homepage gibt es aber noch viel mehr über Landeck zu erfahren.


Wenn Du diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchtest, kannst Du diese hier kostenlos abbestellen.

 

pfälzer-burgen.de  Inh. Peter Wild
Gaustraße 22
67240 Bobenheim-Roxheim
Tel. 06239 99242
pw@burgen-pfalz.com